19.-21.6. Das Wochenende des gemeinsamen Nachwuchstreffens der Collies of Hopefull Spirit und der Amazing Skylight Collies hat stattgefunden. Bericht und Bilder dazu folgen in Kürze!

 

21.4. Unsere drei Maine-Coon Buben bleiben bei uns!!

22.3. Heute habe ich nach langer Zeit erstmals Ben wiedergesehen! Und natürlich seine und Luna's Babies: Zuckersüss!!! Ben ist ein stattlicher Rüde, vom Gesicht her wie seine Mama und vom Fell her wie sein Papa. Er ist ein schöner darksable geworden! Vina mochte ihn gut leiden und hat ihn gleich angebaggert... Arwen fand ihn anfangs etwas einschüchternd, doch dann taute auch sie auf und beteiligte sich an dem wilden Spiel!

12.2. 2015 Avina ist Oma! Ben war mit Beagle Luna beim Hundesitter; der hat nicht aufgepasst... eine kleine Hündin und ein kleiner Rüde sind das Resultat! Beallies? Cogles?

Vier Borders, ein Beardie und zwei Collies...

4.10.14Wir hatten Besuch aus der Pfalz von Avina's Bruder Daimen, seinem Freund Merlin und deren Besitzern, die sich im Allgäu immer wieder wohlfühlen. Und Luca, ein äusserst sympathischer Beardie von einem äusserst sympathischen jungen Paar ist für zwei Wochen bei uns in den Ferien. Und er macht einfach nur Spass. Er bellt wie Amy...

1.9. Amy und ihre Familie aus dem Schwarzwald waren fast eine Woche im Allgäu und wir haben zusammen etwas unternommen. ( Leider standen mir am Sessellift ständig Leute vor der Linse!!) Auch aus Amy ist eine guterzogene, junge Lady geworden und wir hatten zusammen viel Spass.

 Unten: Amy, Arwen und Avina

8./9.Juni: Nelly (Ariana) war mit ihren Leuten hier! Sie ist eine zauberhafte, junge, wohlerzogene Dame geworden! Sie ist ganz dort zu Hause, so wie es sein soll!

Avina hat sie wiedererkannt, war zuerst freundlich, aber nach Spielaktionen mit Arwen, die es natürlich gab, hat sie Ihr deutlich zu verstehen gegeben:" He! Du gehörst jetzt nicht mehr zur Familie..." Schade, ich hatte gehofft, dass sie bei ihrer eigenen Tochter toleranter wär. Aber gegen tierische Ansichten und Überzeugungen kann man wenig machen.

Dafür ist Avinchen den Katzenkindern gegenüber nur lieb, sie putzt energisch, aber liebevoll kleine Popos und geht immer mal wieder nach dem rechten sehen. Die sieben roten Zwerge gedeihen und werden langsam aktiver. Lieblingsbeschäftigung: Bäuchlein kraulen!

5.6. Wir haben seit dem 24. 5. sieben! kleine Kätzchen! Leider kann ich momentan keine Bilder hochladen, aber sie sind alle rot-getigert. Es sind Maine Coon-Mischlinge und sie werden grösser als die normale Hauskatze. Es sind Kurz- und Langhaar möglich. Wir geben die Kleinen nur zu zweit oder einer Zweitkatze ab. Bei Interesse an den Süssen, einfach unverbindlich anrufen.

6.5.Arwen hat mit Agility angefangen und macht sich sehr gut, obwohl unser Übungsplatz direkt an der Autobahn liegt und sie leichten Stress hat. Aber sie macht super mit, nur Balli interessiert sie nicht, wenn Autos vorbeidonnern. Aaaber Würstle schon...

Und danach machen wir nur noch eins: Ausruhen!!

13.4. unser erstes Welpentreffen ist in Planung; ich bin gespannt, wie "unsere Kleinen" sich gemacht haben.

6.7. Die Rasselbande ist wieder vollständig! Auch Amymaus wieder zu Hause, sie hat uns doch sehr vermisst, obwohl sie die alleinige Aufmerksamkeit sicherlich genossen hat. Und wir könnten es uns ohne unser altes Mädel auch nicht vorstellen.

21.3. Mit knapp 8 Monaten ist unsere Arwen läufig geworden. Grosses Mädel!

18.3. Wir sind im Urlaub und die Hundebande wird von unseren Freundinnen betreut! Sie hueten Haus, Hund,  Katz und Kaninchen. Nur Amy ist bei meiner Mutter und leistet ihr Gesellschaft!

12.3. Unsere Arwen ist gerade recht anstrengend, dauernd sieht sie wieder etwas Interessantes und ich bin dauernd am " bhababa!!!" " ajaaaja ja jaja" rufen. Wer uns hört, denkt nicht, dass er einen gesunden Menschen vor sich hat... AAAber, die Anstrengung lohnt sich! Sie macht das ganz prima! Neulich habe ich sie sogar von einem Fuchs weggerufen, der sich zwischen die beiden Collies verirrt hatte, boa ich war so stolz auf die Beiden! Und bildhübsch ist die Kleine und nach wie vor freundlich zu jedermann. Leider kann ich im Moment keine Fotos hochladen. Aber sobald der Schaden behoben ist, hole ich das nach.

Autos findet sie in der Stadt immer noch furchterregend, aber wir bleiben am Ball und es wird schon langsam besser. Geduld und üben, üben, üben.

28.02.2014 Diesmal ein Bild von unseren Spaziergängen mit Helen, meiner Englisch- und Agilitylehrerin, und ihren Border Collies: Thanks Helen!

24.02.2014 Heute sind Arwen und ihre Geschwister ( unser A-Wurf) 7 Monate jung geworden. Morgen am 25. 02. wird ihre Mama 6 werden! Wir hatten einen Anruf von Arianas Besitzerin; Ariana ist bereits läufig, es geht also los mit unseren Mädels...

8.2.2014 Wir hatten Besuch von unseren beiden Ferienhunden, worüber Arwen sich "tierisch" gefreut hat. Sie kennt die Beiden vom ersten Tag an!

Unterwegs mit fünf Hunden; ganz schön anspruchsvoll, aber da mein Mann geholfen hat, machbar. Da zahlt es sich aus, wenn die Hunde alle gut erzogen sind und Arwen macht sich auch schon sehr gut.

24.1.2014 Avina ist genau 6 Monate nach der Geburt ihrer Welpen wieder läufig geworden.

Ihr Umgang mit ihrer Tochter Arwen ist total liebenswert und es macht uns Freude, die beiden beim spielen zu beobachten. Wir lachen oft und auch Amy scheint der Umgang mit ihrer kleinen "Nichte" gutzutun. Es gibt keinerlei Aggressionen zwischen den Dreien und wir hoffen, dass das auch wenn Arwen erwachsen wird so bleibt.

22.1.2014 Spaziergang am Rottachspeicher

 

17.01. Heute hatten unsere Hunde-Mädels ein wenig Geburtstag; es gab ein neues Bett für jede von ihnen.

11.1. Von Ariana, dem Goldschatz, wie sie genannt wird, hören wir viel Gutes, sie war schon ein paar mal mit dem Pferd spazierengehen und hätte sich vorbildlich benommen. Auch das Geflügel am Hof wird respektiert und in Ruhe gelassen. In der Hundeschule hat sie sich von ihrer besten Seite gezeigt und mir keine Schande gemacht... Brave Maus!!

 

3.1.2014 Happy new Year!      

Wir haben unser Neujahrsfest in Österreich gefeiert und waren mit unseren Dreien im Hotel. Während unsere Katzen und Kaninchen zu Hause knallfrei versorgt wurden, flogen uns so einige Böller um die Ohren. Doch Arwen hat das ganz locker genommen und da Amy fast taub ist, hat es sie auch nicht mehr gestresst. Avina haben wir mit gaaanz viel getrockneten Fleischstreifen am kauen gehalten ( kauen beruhigt!) und so hatten wir dieses Jahr eine ruhige und verschlafene Silvesternacht!! Ja! Wir haben eine ganze  Packung Trockenfleisch verfüttert...

Arwen war trocken im Hotel, welch eine Freude. Auch Dank des freundlicherweise von der Wirtin zur Verfügung gestellten Schlüssels zwecks direktem Gartenzugang. Da wir Teppiche im Zimmer hatten, war ich natürlich etwas angespannt und ging jede Nacht mit der Kleinen hinaus, was sich gelohnt hat! Auch tagsüber, wenn wir zur Andacht gingen, konnten wir Arwen dann ruhig im Zimmer lassen. Sie hat das schamlos ausgenutzt und uns verschlafen von einem der frisch gemachten Betten aus angeblinzelt, wenn wir wieder kamen... Aber Hauptsache das Zimmer war sauber!

 Während unseres Aufenthaltes haben wir eine laange E-Mail von Ares Familie erhalten; es geht ihm gut und er hat sich bereits sehr gut eingelebt. Die Familie hatte auch nicht das  Gefühl, dass er Heimweh hatte. Dies berichtete auch Amrai's Besitzerin!  Im Gegensatz zu Klein-Amy. So ist jeder Welpe anders.

 Ich habe feststellen müssen, dass ich vor lauter Sorge, unsere Arwen zu bevorzugen, sie benachteiligt habe und sie z. B. Scheu vor vorbeifahrenden Autos hat. Ausserdem bauen wir erst jetzt eine engere Bindung auf und so hat es mich besonders gefreut, als sie im Hotel eines Nachts unbemerkt in mein Bett gekrochen kam und ihr Gesicht an meine Wange schmiegte. Die Angst vor Autos hat sich auch schon wesentlich gebessert in den letzten Tagen und ich habe den Eindruck, dass Avinas Erstgeborene es sehr geniesst, jetzt besonders viel Zuwendung zu erhalten!

 Avina selber ist sehr entspannt mit Arwen und spielt gerne "zergeln" mit ihr; sowohl beim rennen auf dem Weg als auch liegend im Wohnzimmer. Irgend ein Gegenstand wird dann von beiden gepackt und keiner lässt los, sondern zieht, was das Zeug hält!

Amy ist einfach Amy und mag Arwen sehr gerne leiden. Sie läuft ab und an Wettrennen mit den beiden Jüngeren und macht keine schlechte Figur dabei.

27.12. Ares wurde am 22. 12. von seiner neuen Grossfamilie mit nach Hause genommen, nachdem wir uns am Samstag kennengelernt und viel Zeit miteinander verbracht hatten. Alle waren aufgeregt und freuten sich schon sehr auf ihn! Das hat unser kleiner "Bubi" auch verdient...

Ich schliesse hiermit dieses " Tagebuch" ab, werde aber ab und zu unter " Zu Hause angekommen" berichten.

So ging ein schönes und aufregendes Wochenende dem Abend zu und für uns wurde es Zeit, für unsere Fahrt in die Schweiz. Dort wurden wir spät abends willkommen geheissen und auch Arwen darf jetzt endlich der einzige Welpe sein!

22.12. Arianas Frauchen hat heute morgen angerufen und ganz glücklich berichtet, dass die Fahrt nach kurzem weinen, ganz ruhig verlief. Zu Hause wurde natürlich erst mal ganz viel Neues entdeckt. Nachdem dann spätabends nochmals eine Gassirunde gemacht wurde, schlief Ariana bis sieben Uhr, um sich dann draussen wieder zu erleichtern. Die erste Nacht also trocken; wie schön!

19.12. So die Zeit der drei Musketiere nähert sich dem Ende; ich sehe dem mit gemischten Gefühlen entgegen; einerseits bin ich froh, wenn endlich wieder Normalität einkehrt und gleichzeitig werde ich meine beiden liebgewonnenen Süssen natürlich vermissen!

Ariana wird am Samstag in der Früh abgeholt und ihr neues Frauchen und Herrchen freuen sich schon sehr auf sie!

Ares wird am Samstag Nachmittag seine Familie kennenlernen und dann am Sonntag mit Ihnen zusammen den Heimweg antreten. Auch hier freut sich schon die ganze Familie. Mich mit ihnen zu freuen, erleichtert mir den Abschied sehr!

16.12. Ariana fand die Pferde heute ganz in Ordnung, nur wenn die an dem Eisengestänge rumgezerrt haben, hat sie sich etwas verunsichert umgeschaut. Auch die andern beiden haben sie heute gelassen wahrgenommen, aber nicht ohne Wachsamkeit. Ariana durfte mit Kaffeetrinken. Hat Wasser bekommen, Hälfte geschlabbert, Hälfte auf Frotteetuch ausgekippt...

14.12. Heute war Ares beim Pferd. Er fand es anfangs beunruhigend, hat aber bald erkannt, dass keine Gefahr droht!

Ariana ist beim Spaziergang wie ein übermütiges Geisslein umhergehüpft... und in die Durach geplumpst. Sie hing so hilflos am Steilrand, bis zum Bauchnabel im kalten Wasser, dass ich sie "retten" musste. Die Süsse ist aber sofort weiter mit ihrer Schwester um die Wette gehüpft, so dass sie schon bald wieder trocken war. Dulcamara hat sie dann zu Hause trotzdem noch bekommen...

10. 12. Heute war Ares daran mit Forumbummel. Er hat das ganz locker gemacht. Christbaumkugeln angestuppst mit langer Collienase und Lichter bestaunt. Sich gespiegelt in den Glasfronten. Lift gefahren und dabei ein Kleinkind mit Eis angebettelt... Drehtür und glatte Böden, kein Thema. Nur kläffende, kleine Hunde findet er seltsam; was wollen die von mir? Mit Ares und Arwen haben wir davor eine grosse Runde am Rottachspeicher gemacht und die winterliche Sonne genossen, Ariana war am Morgen mit Mama Vina und Tante Amy auf grosser Tour und durfte Nachmittags am Rottachspeicher nochmals mit den Beiden eine kleine Runde machen. So wechseln wir täglich ab.

8.11.Vorgestern waren wir beim Pferd und während Arwen gerne noch zwei Meter zwischen sich und das Riesenmonster gebracht hätte, hat Ariana mit Sunny genäselt! Vorsichtig zwar, aber dagegen ist nichts einzuwenden. Morgen gehen wir mit Ares zum Pferd. Heute haben wir auf dem Spaziergang im tiefen Schnee "hinten" geübt und Ariana hat es schon nach zwei Überholversuchen, die vereitelt wurden, begriffen und ging schön in meiner Spur. Mama Avina und Amy übrigens auch...

7.11. Wir waren in der Stadt in Kempten und haben Ares und Amy mit ins Restaurant genommen, kann er aus dem F-F.                                                                                   Arwen und Ariana waren mit im Forum ( Grosses Einkaufszenter). Ariana hat das ganze Treiben gelassen bestaunt. Arwen war es nach einiger Zeit zu viel. Mir war es definitiv auch zu viel, so viele Menschen. Und sie sahen nicht glücklich aus...

4.12.Ares zieht definitiv in die Pfalz. Da freut sich die ganze Familie schon sehr auf ihn. Ariana bleibt noch bis zum 21. Dezember hier und auch Ares kann am 22. nach Hause ziehen. So haben wir also noch eine etwas aktivere Junghundezeit vor uns, in der wir noch viel lernen können. Ich werde sporadisch berichten.

3.12. Und zweitens kommt es anders... Ariana zieht zu einem sympathischen jungen Ehepaar in die Nähe von Tuttlingen. Dadurch wird Ares frei, worüber sich eine Familie in der Pfalz riesig freut! Sie kommen ihn bald anschauen.                                                    So wären dann alle unsere Welpen zu Hause angekommen!

30.11. Ariana ist wieder frei, da die Familie den Weg aus dem verschneiten Schwarzwald ins verschneite Allgäu nicht machen will.

27.11. Auch Ariana ist bis nächste Woche reserviert für eine Familie in Freiburg im Breisgau. Ob es diesmal für sie klappt? Die Mädels in den Schwarzwald, die Jungs ins Ostallgäu?

25. 11. Ich bin sehr zufrieden mit der Entwicklung unserer Kleinen. Sie folgen sehr schön. Jetzt separiere ich sie auch auf den Spaziergängen; Ares kuckt zwar nochmal zurück, aber wenn seine Schwester an ihm vorbeisaust, muss er mit... Menschen begrüssen! Alleine kann ich jeden stoppen und das ist es ja, was sie lernen müssen. Zeitaufwendig zwar, aber total entspannt und die neuen Besitzer werden's mir danken! Im Wald bleiben sie schön auf dem Weg und auf Zuruf sind sie da, wie der Blitz!

 18.11.Heute kamen die Ergebnisse der MDR-1 Tests von Arwen und Ares:

Arwen MDR-1 +/-, Ares MDR-1 +/+

Wir hatten uns natürlich gewünscht, beide Hunde wären +/+ aber das ist nun mal die Natur und so freuen wir uns über zwei gesunde junge Hunde. Und Ares wäre mit diesen Werten natürlich ein Hund, der in die Zucht gehen könnte, wenn alles gut läuft und auch HD und  ED sein werden, wie gewünscht! Schaumermal!

17.11. Die Heimfahrt mit Akos sei sehr entspannt gewesen und er habe schon angefangen sich einzuleben. Besonders anziehend fand er die Hühner der Familie!

15.11. Akos ist ausgezogen und bereichert jetzt seine Familie im Ostallgäu. Kaum war die Heckklappe geöffnet wollte er gleich selber ins Auto einsteigen.

12.11. Heute waren wir am Bahnhof; es war zwar nicht viel los abends, aber ein Zug fuhr ein und wurde interessiert und vorsichtig beobachtet. Morgen sind dann die beiden Mädels dran. Weitere Interessenten für die beiden verbliebenen Welpen haben sich für diese Woche angemeldet. ( Sie haben uns versetzt...auch das kommt leider vor! ) / Today we visited the railway-station. The boys were carefully interested. The girls turn is tomorrow.

11.11.Die Ahnenpässe sind da! /  The Pedigrees of the pups arrived!

10.11. Unerwartet kam heute, mit dem zweiten Schnee, eine sympathische Familie, die sich für einen Rüden interessierte. Eigentlich wollte man noch etwas mit dem neuen Gefährten warten, da der alte Freund ( Collie ) noch nicht lange verstorben ist. Doch das Haus ist so leer ohne Hund... und Akos mit seinen schönen  Augen und seinem verschmusten Wesen hat dann alle bezaubert. Freitag zieht er in sein neues Zuhause! / Unexpected visitors fell in love with our beauty Akos. He will move out friday and fill in the gap that Collie Bennie left... Oh, and it was snowing today!

9.11. Gestern waren wir nochmals am Rottachspeicher und haben Leinenlaufen und brav auf dem Weg bleiben geübt. Mit von der Partie waren Ayla und ihre Besitzer. Bei so vielen Leinen ( an der Strasse! ) ist man um jede helfende Hand froh.

6.11. Unsere Kleinen machen sich sehr gut. Leinenlaufen klappt vorbildlich, auf dem Weg bleiben im Wald auch, herankommen und auf den Namen hören geht auch schon prima, Abbruchsignal funktioniert gut, sitzen und warten vor dem gefüllten Futternapf fällt seeehr schwer, aber sie machen's! Liegen im Restaurant unterm Stuhl können wir schon lange. Autofahren kein Problem! Stubenreinheit wenn die Tür tagsüber offen ist, klappt gut, aber noch nicht einwandfrei. Dazu sind sie einfach zu viele und ich habe nicht immer jeden im Blick. Hin und wieder finden wir dann ein Pfützchen. Häufchen schon nicht mehr.

29.10. Heute hat auch Amrai ihre Familie gefunden und ist zu ihr in den Schwarzwald gezogen. Sie sei auf der Fahrt äusserst brav gewesen und sehr hungrig zu Hause angekommen!!! / Today little Amrai found her family and moved out into the black forest. They've just phoned to tell us that she was a very good girl on the drive  and arrived very hungry at home!!

 

14.10 Auch von Amy bekommen wir schöne Rückmeldungen! Siehe auch den Brief der Besitzerin auf der Seite "Home"!  / Just good news from our Babies that allready left!

8.10. Von Ari, der inzwischen Ben gerufen wird, hören wir nur Gutes. Das freut uns natürlich!

5.10. Heute ist Amy zu Familie Müller in den Schwarzwald gezogen. Sie soll, wenn sie sich geeignet zeigt, als Trüffelsuchhund ausgebildet werden! / Amy moved out to her new family in the black forest. She ought to be a truffle surching-dog. Cool isn't it!

30.09. Ari ist zu seinen glücklichen neuen Besitzern auf die Broken Wheel Ranch nach Lamerdingen gezogen. Rechts die strahlende Frau Tigges!  / Ari moved out to his new family. And they happily took him home!

29.9. Ari ist verkauft und geht auf einen Pferdehof im Ostallgäu zu zwei ganz feinen Menschen und zwei weiteren Hunden. So ist er der Erste, der uns (morgen ) verlassen wird. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge...werden wir ihn ziehen lassen!

27.09.Heute war die Tierärztin da zur Wurfabnahme und war begeistert von den zutraulichen und gesunden Babies. Die erste Impfung haben sie auch ohne einen Mucks über sich ergehen lassen. Amy ist jetzt reserviert bis Samstag in 8 Tagen für eine Familie aus dem Schwarzwald. /  Today was the day of beeing vaccinated and chequed by our vet. She was here to see how the pups grow up and was amazed. The puppies showed themselves from their very best side! And little Amy is now promised to a young family in the black forest!

26.09.Die Welpen sind schon 9 Wochen jung. Wir unternehmen viel mit jedem Welpen alleine. Halsband an- und ausziehen klappt von Anfang an ohne Stress, Leinenlaufen geht immer besser, unter dem Stuhl liegen in Cafe oder Restaurant können sie schon wie ein Grosser. Autofahren geht inzwischen ohne zu spucken. Die Kleinen machen viel Freude und jede Menge Arbeit. Es wird Zeit, dass die richtigen Familien kommen! Seltsame Anrufer hatten wir nun zur Genüge... /   The pups are 9 weeks young allready. We are training every one single, driving in a car, taking him to town, walking on the lead. Resting under the chair in a cafe or restaurant they do without any problem. The little ones are giving us many lovely moments and lots of work. It is time for the right families to come to their puppy. Funny calls we've had enough allready...

24.09. Wir waren zum Fotoshooting bei Familie Fichtlmeier; wir sollen auf sein neu überarbeitetes Welpenbuch! Cool oder!?  / We've just been to a photoshooting with Anton Fichtlmeier and his wife, they'd like our pups to bee on the cover of his reworked puppy- book: Cool isn't it!?

12.9. Heute waren wir zum chippen und zur Augenuntersuchung; alle Welpen sind, wie erwartet CEA, PRA etc.-frei! / Today we were at the vet. for the aye-check; all pups are clean of CEA, PRA etc.

8.9. Wie schnell die Zeit zu vergehen scheint, die Kleinen sind schon richtige Hündchen!/  So fast they're growing, little doggies with a personality!

20.8.Wir fangen mit Milchbrei und Fleischbrocken an. Sie sind voll Begeisterung dabei.../

We're starting with milk pap and lumps of meat. And they love it...

18.8. Die Welpen sind ins Wohnzimmer umgezogen; mit direktem Ausgang zum Garten! / The pups moved to the living-room, with direct access to the garden!

12.08.2013 Die Welpen werden langsam lauter! / The noise level is raising!

4.8.2013 Die Welpen öffnen langsam die Äuglein! / The pups start opening their eyes!

31. Juli: Schon eine Woche sind die Welpen alt! Vina ist eine klasse Mama und die Kleinen gedeihen prächtig! / One week old allready! Vina is a fine Mum and the little ones are doing so well!

Die Namen der Welpen sind online ! / The names of the pups are online !

Auch Lili ist stolze Mama  und Robin stolzer Papa, von 5 Katzenkindern. 2 Mädels , beide schildpattfarben  und 3 Jungs, alle rot. Lili hat das super gemacht und hat mich zum zuschauen geholt! / Lili called me to watch her whelping her and Robins kittens. She did that with ease and in a quiet short time. Two girls and three boys!

26. Juli: Zwei Tage alt: "Pumperlgsunde" und stramme Babies, nehmen schön zu , Mama gesund, was will man mehr! / Two days old, Mama and babies well, what a joy!

24. Juli:  Souverän aber nicht leicht, hat Avina 7 Welpen das Leben geschenkt. Vier Mädels und 3 Buben!

Avina gave birth to 7 pups, 4 girls and 3 boys!

 Avina hochschwanger / Avina pregnant and one day before giving birth

2013

22. Juli: Die Temparatur ist jetzt gefallen, es geht also bald los / Temperature descendend, so birth will take place very soon

21. Juli: Noch nichts Neues, Temperatur noch nicht gefallen./ nothing new yet, temperature still normal

16.Juli: Avina ist es immer noch von Zeit zu Zeit übel und ihr Bauchumfang macht die Bewegung in der Wärme langsam mühsam. Bald ist es soweit.../ Vina is still feeling sick from time to time and her growing belly is giving her a hard time in the heat. Soon ...

13.Juli: Amys 13. Geburtstag, wer hätte das gedacht! Ein grosser Dank geht an die Praxis Dog-Care von Frau Lerchenfeld, mit Frau Henry! /Amys 13. birthday, nobody dared hoping she would be that old!

11.Juli: Alles in Ordnung, Vina nimmt langsam Walzenform an... / Everything all right, Vina starts looking like a roller...

 30.Juni: Vina nimmt schon zu, sie bricht ab und zu, doch ansonsten geht es ihr gut./ Vina is having a little belly, vomits from time to time, but otherwise she is feeling well.

2. Juni: Wir kommen eben vom Ultraschall: Avina erwartet mindestens sechs Babies! / We've just been to the vet.: Avina is expecting at least six puppies!