August 2016:Die Petition war Erfolgreich. Herr Siegel darf sein Vieh jetzt auf der Weide betäuben und ausbluten! Erst dann kommt der Tierkörper in den Schalchthof, wo er ausgenommen wird. Dann hängt das Fleisch einige Wochen ab, bevor es zerlegt und dann verkauft wird. Der Geschmack von diesem Fleisch ist unvergleichlich gut.

Diese Petition wurde gestartet, um das Elend der Schlachttiere wenigstens an einigen Orten in Deutschland zu beenden. Bitte lesen Sie sie und wenn der Inhalt Sie anspricht, einfach anklicken und ganz wichtig: Weiterleiten und damit die Anzahl an Unterschriften multiplizieren! Herzlichen Dank!!

Unsere Petition hat etwas bewirkt! Gestern stand ein Artikel darüber in der Augsburger Allgemeinen und in der Allgäuer Zeitung. Wir waren auch im Radio und im Fernsehen.BR Sendung Quer vom 3.3.16

www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Wenn-der-Schlachthof-zum-Tier-kommt-id37041597.html

Falls der Link bei Ihnen nicht funktioniert einfach über die Seite der Augsburger Allgemeinen reingehen und den Titel "Wenn der Schlachthof zum Tier kommt" suchen. Viel Freude, da geht einem doch das Herz auf!!

newsletterpetitionstressfreieschlachtung.pdf [531 Kb]
Download